Kreisschiedsrichtervereinigung Fulda
Kreisschiedsrichtervereinigung  Fulda

Herzlich willkommen!

Auf unserer Seite findet ihr kompakte Informationen. Für weitergehende Informationen nehmt bitte Kontakt mit einem der KSA-Mitglieder auf.

Ehrungen und "Mahnungen"

17.09.18 - Auf der Pflichtversammlung wurden die Schiedsrichter geehrt, die ihre 10, 15 und 20 jährigen Jubiläen feierten.

 

Ferner erinnerte Thomas Martin alle SR daran, noch Werbung für unser 100 jähriges Jubiläum zu besorgen.

KLW Marcus Klimek erklärte im Regelvortrag wie ein Sonderbericht im Falle eines Platzverweises unter Nutzung der HFV-Vorlage auszufüllen ist.

Ferner mahnte er an, den Online-Hausregeltest über das Regelfragenportal regelmäßig durchzuführen. Dieser wird auch für Qulaifizierung eines SR eingesetzt. Klimek betonte, dass er die Fragen der nächsten Leistungsprüfung aus den Hausregeltests zusammen stellt.

Um ein genaueres Leistungsbild zu erhalten wird das Ausfüllen der Regelfragen bei der nächsten Leistungsprüfung umstrukturiert, um das mögliche Abschreiben oder Diskussionsrunden zu vermeiden.

Lehrgang für SR-Assistenten am 22.09.18!

Am Samstag, 22.09.2018 ist ein SRA-Lehrgang in Künzell geplant.
Treffpunkt um 14:30 Uhr am Sportplatz in Künzell.

Nach einer  Theorieeinheit erfolgt die Beobachtung des  Gruppenliga-Spieles Künzell gegen Ehrenberg (16 Uhr). 

Abschließend erfolgt die entsprechende Analyse der Spielleitung.

Der Lehrgang endet 18:30 Uhr.

 

Anmeldungen bis Mittwoch, 19.09.2018 an Marcus Klimek.

 

Die Jungsitzung entfällt an dem Tag. Die Teilnehmer werden vom KLW informiert.

Regeländerungen 18/19

Nachfolgend eine Zusammenfassung der Änderungen/ Klarstellungen die uns betrifft!
(Details siehe im Link)   
Regel 1

  • Verweis, dass sich ausgewechselte Spieler in der technischen Zone aufhalten dürfen.

Regel 4

  • Ein Spieler, der das Spielfeld wegen seiner Ausrüstung verlässt und ohne Erlaubnis wieder betritt, wird mit einem direkten Freistoß (oder Strafstoß) bestraft.  

Regel 5

  • Spieloffizielle dürfen keine Kameras tragen.

Regel 7

  • Trinkpausen dürfen nicht länger als eine Minute dauern.
  • Die Zeit, die aufgrund von Trinkpausen verloren geht, muss nachgespielt werden.

Regel 10

  • Ein während des Elfmeterschießens eingewechselter Torhüter darf - sofern der ausgewechselte Torhüter einen Elfmeter geschossen hat - erst einem Elfmeter schießen, nachdem alle teilnahmeberechtigten Spieler einen Elfmeter ausgeführt haben.  

Regel 11

  • Für die Beurteilung einer Abseitsstellung gilt der Moment des ersten Kontakts mit dem Ball.  

Regel 12

  • Beißen wurde in der Liste der Vergehen aufgenommen, die mit einem direkten Freistoß und einem Feldverweis geahndet werden.
  • Das Werfen eines Gegenstandes in Richtung des Balles wie auch das Treffen des Balls mit einem Gegenstand in der Hand werden mit einem direkten Freistoß geahndet (gelten nicht mehr als Handspiel).
  • Auch wenn der Ball von den Händen/Armen des Torhüters abprallt, darf dieser den Ball ein zweites Mal aufnehmen, selbst wenn bereits der erste Versuch en Ball zu fangen/festzuhalten absichtlich erfolgt.
  • Entscheidet der Schiedsrichter beim Vereiteln einer offensichtlichen Torchance auf Vorteil, wird der fehlbare Spieler verwarnt, unabhängig davon, ob danach ein Tor erzielt wurde oder nicht.
  • Zwei unmittelbar aufeinanderfolgende, separate verwarnungswürdige Vergehen sind mit je einer Verwarnung zu ahnden.  
  • Wenn ein Spieler außerhalb des Spielfelds ein Vergehen gegen eine Person aus dem eigenen Team (einschließlich eines Teamoffiziellen) begeht, während der Ball im Spiel ist, wird das Spiel mit einem indirekten Freistoß auf der Begrenzungslinie fortgesetzt.

Regel 15

  • Ein Spieler muss einen Einwurf stehend ausführen (knien, sitzen etc. sind nicht zulässig).

Durchführungsbestimmungen 18/19

Das wichtigste der Durchführungsbestimmung für die neue Spielzeit (18/19) ist, dass der Spielbericht 60 Minuten nach dem Spiel freigegeben sein muss.

Ist die nicht möglich, so muss der Klassenleiter informiert werden.

Anmerkung: Sonderberichte sind spätestens 24h nach dem Spiel hochzuladen und zusätzlich dem per Mail an den Ansetzer zu senden!
Denkt beim Schreiben von Sonderberichten daran, dass ihr keine Bewertung eines Sachverhaltes vornehmt sondern nur die Tatsachen (Wer? Wie? Wo? Wann? Was? Wo war der Ball?

Wie war die Spielfortsetzung?) beschreibt. Dazu sind auch  die Namen der Beteiligten anzugeben, ebenso ob es vorrausgehende Provokationen gab. Ferner ist anzugeben ob nach einem Vergehen wegen einer Torverhinderung ("Notbremse") der Frei-/Starfstoß zu einem Tor führte. 

Setzt euch bei Zweifeln mit jemand vom KSA in Verbindung!
 
Weiteres zu den Durchführungsbestimmung:

  • Die Vereine haben dem Schiedsrichter die Pässe 30 Minuten vor dem Spiel unaufgefordert vorzulegen.
  • Eine Gesichtskontrolle ist, wie schon bekannt, nicht nötig. Sie kann aber bei bestehenden Zweifeln durchgeführt werden.
  • Obwohl die Vereine für die Vollständigkeit der Pässe verantwortlich sind, sollte der SR über fehlende Pässe informieren.
  • Mannschaftsbegleiter oder Spielführer dürfen die Pässe der anderen Mannschaft einsehen!
  • In den Hessen- und Verbandsligen (auch Frauen/Jugend) müssen die Vereine Bilder ihrer Spieler ins DFB-Net hochladen, alle anderen Vereine können dies tun.
  • Ist für ein/e Spieler/in ein Bild hinterlegt,  und es kann vom Schiedsrichter vor dem Spiel eingesehen werden, so kann dies zur Spielrechtprüfung herangezogen werden. (d.h. ein Personalausweis ist dann bei fehlendem Pass nicht nötig)
  • Für die Legimitation im Jugendbereich sind alle Mittel (schriftliche Bestätigung eines Gegners oder einer Vetrauensperson [mit Geburtsdatum])
  • Jeden Spieler spielen lassen!
  • Auswechselkarten sind nach wie vor Bestandteil des Auswechselvorgangs! Auf diese darf nicht eigenmächtig
    verzichtet werden!
  • Steht kein Online-Spielbericht zur Verfügung muss ein Papier-Spielbericht ausgefüllt werden und dieser vollständig innerhalb von 48h dem Klassenleiter postalisch zugestellt werden!

Neuer Spickzettel!!

Der Spickzettel mit der Übersicht von Spieldauer, Auswechslungen, Spesen,... wurde aktuallisiert!

 

Ausdrucken und den "Alten" entsorgen!!

 

Denkt auch an die erste Versammlung 18/19 am 12.8!!!

Berthold Weber verstorben

Am 10. Juni 2018 verstarb unser langjähriger Schiedsrichter Berthold Weber im Altern von 80 Jahren. Er begann seine Laufbahn als Schiedsrichter von Frischauf Fulda und leitete Spiele bis zur ehemaligen Bezirksoberliga (heute Gruppenliga).  Ende der 1970er Jahre war er als stellv. Kreisschiedsrichterobmann Mitglied im KSA und für die Ansetzung des Jugendspielbetriebs verantwortlich.

Nach einer längeren Unterbrechung setzte er ab 1991 seine Schiedsrichtertätigkeit fort. Zuletzt war er für Viktoria Bronnzell tätig, aber aus gesundheitlichen Gründen in den letzten Jahren nur noch passiv.

 

Die KSV wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Änderung Absender bei Ansetzungsmails!!

Über das DFB-Net werden die Ansetzungsmails ab sofort vom Absender noreply@dfbnet.org versendet.
Auf diese Adresse kann nicht geantwortet werden. Wenn ihr den Ansetzer per Mail kontaktieren wollt,ersetzt die Adresse durch die des Ansetzers. Diese Adresse ist in der Ansetzungsmail angegeben.

 

Dies soll zukünftig auch andere DFBNET-Mails betreffen.
Also immer wenn der Absender noreply@dfbnet.org ist muss für eine Antwort die Adresse ersetzt werden!!

Passt ggf. auch Euren SPAM-Filter an und prüft Euren SPAM-Eingang, damit keine Ansetzung "verloren" geht!

 

.

Neulinge begrüsst!

11.3.18 - Die erste Monatsversammlung in 2018 im überfüllten Sporthaus Eichenzell war Gelegenheit, die Absolventen des Neulingslehrgangs im Kreis der Schiedsrichtervereinigung zu begrüßen. 21 neue Schiedsrichter verstärken ab sofort die Schiedsrichter im Kreis Fulda:

  • Kim    Bernklau    TSV Schmalnau
  • Willy    Bohl    TSV Pilgerzell
  • Gregor    Enders    FSV 1950 Thalau
  • Mika    Enders    SG Elters
  • Diamant    Gashi    SG Edelzell
  • Dominik    Golbach    SG Elters
  • Raphael    Görlich    FSV 1950 Thalau
  • Sebastian    Körner    SV Schweben
  • Uwe    Losert    TSV Schmalnau
  • Mathias    Lüdecke    SC Borussia 04 Fulda
  • Jòzsef Istvàn    Lukacs    SG Rot-Weiss Büchenberg
  • Paul    Mihm    TSV 09 Poppenhausen
  • Ann-Sophie    Müller    TSV 1912/29 Pilgerzell
  • Bennet    Rasner    TSV Poppenhausen
  • Elias    Rödel    TSV Weyhers/Ebersberg
  • Tizian    Röhrig    SV Hauswurz 1921
  • Julian    Silbermann    KSV Niesig
  • Klaus    Stey    SV Schweben
  • Roland    Wahl    FSV 1950 Thalau
  • Christian    Wolf    SV 1910 Neuhof
  • Yigit    Yorgancioglu    TSV 1911 Künzell

KSO Hans-Dieter Köhler informierte die Schiedsrichter über fragwürdige Ansetzungen von Freundschaftsspielen, die in kürzester Frist vereinbart werden und mit Schiedsrichtern besetzt werden sollen. Für eine angemessene Besetzung der Spiele ist die Wahrung von Fristen notwendig. Außerdem teilte Köhler mit, dass die Vereine sich über ein Modul  des HFV nun jederzeit über den Stand des Schiedsrichtersolls ihrer Schiedsrichter informieren können.
KLW Dennis Meinhardt stellte in der Lehrarbeit den Torwart und die Situation im Strafraum in den Mittelpunkt. Das Torwartspiel hat sich in den letzten Jahren wesentlich verändert und erweitert, was vom Schiedsrichter besondere Aufmerksamkeit dafür verlangt, wo er Sonderrechte genießt und wie er darüber hinaus als Spieler wie alle anderen zu behandeln ist. Dabei sind die Schiedsrichter in Spielen ohne Gespann noch stärker gefordert und gerade bei strittigen Entscheidungen, die sie allein entscheiden müssen, der Kritik ausgesetzt. Maßstab für die Entscheidung muss aber die Regelanwendung bleiben, nicht eine Abwägung von Auswirkungen. Dafür gilt es, die Persönlichkeit der Schiedsrichter zu stärken.
Im Hinblick auf die Vorbereitung  auf die Kreisleistungsprüfung empfehlen wir die Hausregeltests und die Regelfragen in der Schiedsrichterzeitung.

                                                                               Thomas Martin

 

Die nächste Pflichtversammlung wurde vom 15.4.18 auf den 22.4.18 verschoben!!

 

Merkblatt Rund um den Spielabbruch!

In den letzten Wochen und Monaten kam es mehrfach zu Spielabbrüchen, die für den einzelnen betroffenen Schiedsrichter sicherlich nachvollziehbar waren, jedoch nach kritischer Betrachtung und auch nach Auswertung der Sonderberichte bei den Sportgerichten nicht wirklich Stand halten konnten. Dabei hilft immer wieder der Blick in die Spielordnung, die sehr klar vorgibt, von wem und wann ein Spiel abgebrochen werden darf. Die notwendigen Paragraphen befinden sich am Ende des verlinkten Merkblattes, auf das in der Sitzung am 2.4. auch eingegangen wird.

Pflichtverwarnungen

10.10.16 - In der Pflichtversammlung referierte Dennis Meinhardt über Pflichtverwarnungen. Er teilte sie ferner noch in Kann- , Soll- und Muss-Verwarnungen ein!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisschiedsrichtervereinigung Fulda / Andreas Hoffmann Fulda